Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2011


Wahrscheinlich hast du auch mitbekommen, dass es unterschiedlichste Theorien gibt,

was „Ziele stecken“ betrifft.

Die Einen behaupten:

Planen und Ziele stecken ist überflüssig,

weil das Leben seinen eigenen Gang geht.

Alles ist vorbestimmt.

Wir können nichts falsch machen,

weil in einem übergeordneten Plan alles vorbestimmt

und „schon geschehen“ ist.“

Die Meisten vertreten jedoch diese Ansicht:

Wir bestimmen unser Leben selber,

je nach dem, was wir denken, glauben und tun.“

Ein Lebensziel zu haben ist wichtig.“

An ihm können untergeordnete Ziele, Wünsche und Träume sich ausrichten.“

Sie sagen außerdem, dass ein Mensch ohne Ziele wie ein Schiff ist,

dem der Segel setzende Kapitän fehlt.

Es ist dem Wind, den Wellen und dem Zufall überlassen, wohin es treibt.“

Natürlich kann jeder frei wählen, was ihn mehr anspricht.

Eines scheint MIR plausibel zu sein:

Wenn ich zum Beispiel als „Zielgedanken“

vollkommene Gesundheit verinnerlicht habe,

wird mich bekömmliches Essen magisch anziehen.

(Mein Zielgedanke hat geprüft und entschieden.)

Ich kann gar nicht irgendeinen Mist in mich hineinstopfen.

Selbst in der Medizin lässt sich immer wieder nachvollziehen,

dass ein Patient, der vom Zielgedanken „Gesundheit“ durchdrungen ist,

wesentlich bessere Chancen hat!

Ein starker, emotional aufgeladener Zielgedanke

hält den Lebens-Energiepegel oben.

Mich kann nicht so schnell was aus dem Gleichgewicht bringen!“

Dass du DAS sagen kannst, das wünsche ich dir von Herzen!

Wähle ein starkes Prinzip und dein Zielgedanke wird zum Fels in der Brandung.

Er vermittelt dir auch den Weg.

Du musst nämlich nur wissen, WAS du willst, nicht WIE du dahin kommst!

Ersteres muss dein Herz ausfüllen, bis in die letzte „Ecke“.

Das erleichtert dir deine Entscheidungen,

hilft Blockierungen und Umwege zu vermeiden.

Folgendes ist übrigens kein „frommer“ Spruch,

sondern eine geniale Möglichkeit, dir selber Kraft zu schenken:

Ich bin voller Liebe. Ich glaube, vertraue, bin dankbar und mutig.“

Diesen Satz habe ich mir auf ein Blatt Papier geschrieben!

Ich behalte ihn vor Augen.

Er bleibt!

PS. Gute Gewohnheiten installieren ist einfach.

Alles Liebe,


Read Full Post »

 

Yehudi Menuhin schrieb einmal:

Ich hatte das Glück, dass ich im Leben immer das tun konnte,

was mir am meisten Freude bereitete,

nämlich zu musizieren und mit mir selbst,

mit meiner Umgebung, mit der Musik und den Zuhörern in Einklang zu stehen.“

Yehudi Menuhin hatte seinen Lebenszielgedanken schon in früher Jugend gefunden und konnte sich immer klarer darauf einstellen.

Daher kommt seine große Zufriedenheit mit seinem Leben und mit sich selbst.

Was für ein Glück, dass dieses Lebensgefühl nicht Yehudi vorbehalten bleibt!

Nein, es steht uns allen zu. Mir und Dir.

Stimmt, nicht jedem fällt das Ziel so früh in den Schoß.

Aber besser später als nie!

Ich kann dich nur ermuntern:

Bleib dran, bis du es gefunden hast,

dein Glück und Zufriedenheit spendendes Lebens-Sinn-Ziel.“

PS. Dranbleiben ist einfach.

Alles Liebe

Read Full Post »

 

Auf Regen und Sonnenschein hast du keinen Einfluss.

Auf den Gang der Zeit auch nicht.

Auch nicht auf den Verlauf der Jahreszeiten.

Dir fällt bestimmt noch einiges ein,

worauf du absolut keine n Einfluss hast.

Immer, wenn wir sagen:

Gott sei Dank ist das so!

Denn wenn jeder mitbestimmen könnte,

wäre das Chaos perfekt,

und die Welt gäbe es schon lange nicht mehr“,

immer dann sind wir da, wo das Leben seine eigene Ordnung hat.

Aber überall da, wo wir zum Gelingen oder zur Veränderung beitragen können, sollten wir es tun. in unserem eigenen Bereich und vor allem in uns selber.

Wir haben alles in uns, was wir brauchen,

um ein glückliches Leben zu führen.

(Auch wenn uns mal eher zum Weinen zu Mute sein sollte)

Wir haben die Fähigkeit zu denken,

die Fähigkeit zu lieben, uns zu freuen,

dankbar zu sein, zu akzeptieren was ist –

wenigstens für den Moment.

Wir haben die Fähigkeit, Visionen zu entwickeln,

sie sogar im Herzen als verwirklicht zu „feiern“,

lange bevor sie offenbar geworden sind.

Was könnten heute deine persönlichen kleinen Schritte sein,

damit du abends sagen kannst:

Ich habe meinen Tag genutzt, ich kann mich auf mich verlassen.“

PS. Ziele erreichen ist einfach.

Alles Liebe,

Read Full Post »


 

Hast du dich schon mal gefragt,

auf wen DU Einfluss hast?

Alle Eltern werden einhellig sagen: „Auf die Kinder“.

Stimmt!

Und das ist ein Geschenk,

eine Aufgabe,

eine große Verantwortung und manchmal eine „Last“.

Der Einfluss, den Eltern auf ihre Kinder ausüben,

ist richtungweisend für das junge Leben.

Er kann ein Geschenk sein oder kann fatale Folgen haben, je nachdem.

Wenn du wissen willst,

wen du beeinflusst,

frag dich einfach:

Wer hört mir zu?“

Wer deine Nähe sucht, schätzt offenbar deinen Einfluss.

Je mehr dir zuhören, umso einflussreicher bist du.

Du hast dir einen Vertrauensbonus aufgebaut.

Indem du sorgsam und sensibel damit umgehst,

wird dir das viel Freude bringen.

Die Art der Menschen, die deine Nähe mögen,

sagt etwas aus über die Qualität deines Einflusses.

Von der Art deines Einflusses hängt zum Teil auch ab,

was aus diesen Menschen wird.

Alles ist ineinander verwoben.

Es könnte sein, dass die Frage: „Wer hört mir zu“

dich an Menschen denken lässt, von denen du schon lange nichts mehr gehört hast!

Wunderbar!

Ruf sie an, schreib ihnen eine Mail, eine Karte, einen Brief, ein paar liebe Worte…

Sie werden sich freuen.

Alles Liebe

Read Full Post »

 

 

 

Über Geld wird so viel geredet,

weil für so viele so wenig verfügbar ist.

 

Kein Wunder, es wird ja auch viel mehr über  Geld-Mangel geredet und über irgendwelche „Machenschaften“. Ja, es wird viel geklagt, was den „Mammon“ betrifft.

 

Und weißt du was?

Das Geld „verdrückt“ sich,

geht dahin, wo es willkommen ist.

 

Es folgt dem Gesetz:

 

Liebe zu Liebe,

Glück zu Glück,

Hass zu Hass,

Freundlichkeit zu Freundlichkeit,

Geld zu Geld.

 

Was also muss ich tun, um Geld magisch anzuziehen“,

fragst du dich jetzt vielleicht.

 

Diese Fragestellung ist schon mal ausgezeichnet,

denn sie bringt dich ins Handeln und in die richtige Richtung.

 

Für den Anfang würde ICH mich tagsüber genau beobachten.

 

Ich würde aufpassen,  was ich so rede, wenn es um das Thema Geld geht.

 

Ich wäre gnadenlos ehrlich zu mir.

 

Ich würde mir nichts durchgehen lassen,

was WENIGER als Anerkennung für’s Geld zum Inhalt hat.

 

Ich würde mich mit der Frage auseinandersetzen:

Was ist gut und segensreich am Geld?“

 

Als fantasiebegabtes Wesen fällt mir dazu natürlich sofort eine Menge ein.

Und wenn du dich jetzt in dieses Spiel einklinken magst,

werden wir beide eine Menge Freude erzeugen.

 

So wie oben: Freude zu Freude!

 

Alles Liebe

Read Full Post »


Was willst du heute haben?

Zeit für dich?

Zeit für die Familie?

Zeit für dein Wohlbefinden?

Zeit für konkrete Pläne, die dein Einkommen steigern?

Zeit, etwas für deine Gesundheit zu tun?

Zeit zum Lesen?

Zeit zum Träumen?

Schön wär’s“ meinst du?

Na ja, vielleicht nicht alles auf einmal!

Aber je mehr Ausgleich du dir gönnst,

desto mehr innere Ruhe und Klarheit wirst du gewinnen.

Du kannst am besten zur Arbeitshochform auflaufen,

wenn du immer wieder für Ausgleich sorgst.

Die „Auszeit“ kann jeweils kurz sein,

wenn du einen zeitlich geregelten 8-Stundentag zu absolvieren hast.

Hauptsache, du schenkst sie dir.

Viel Arbeit alleine führt nicht unbedingt zu großem Erfolg und zu hoher Lebensqualität.

Aber wenn du dir sagst: „Es ist einfach, die richtige Mischung zu finden“, wird es dir gelingen.

Alles Liebe,

Read Full Post »


Wenn du heute als erstes diese Zeilen liest,

hast du einen neuen, ganzen Tag vor dir,

den du gestalten kannst…..nach deinem Ermessen.

Vielleicht nicht in allen Einzelheiten was deine Aktionen betrifft.

Aber bestimmen kannst du jetzt seine Qualität.

Du kannst dir zum Beispiel einen Plan machen, welchen dir wohlgesinnten Menschen du heute von deinen Visionen und Plänen erzählen möchtest.

An deiner Vorfreude teilhaben lassen.

Gib dir so die Chance,

deinen eigenen Glauben an die Verwirklichung dadurch zu stärken.

Indem du immer wieder darüber sprichst,

fällt der Samen in dir auf fruchtbaren Boden.

Gut gedüngt und gepflegt durch deine Entschlossenheit,

wächst die Verwirklichung heran.

Auch wenn mal keine Resonanz entsteht bei deinem Zuhörer,

soll dich das nicht von deinem Kurs abbringen.

Nicht jedes Samenkorn geht auf!

Säe weiter und nimm den einen oder anderen mit auf deine Reise.

Wenn du eine Chance zu bieten hast, kann jemand sie nur ergreifen,

wenn du ihm davon erzählst.

Erzähle darüber, aber erwarte nicht, dass jeder deine „Perle“ erkennt.

Mein neues Motto schenk ich dir:

Mit FREUDE wirken beflügelt mein TUN“

Alles Liebe,

Read Full Post »

Older Posts »