Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2012

 

Was hältst du davon, dich daran zu erinnern,

wenn ein Hindernis Deinen Tagesablauf kreuzt,

dass es immer eine einfache Lösung gibt?

 

Akzeptiere nur eine einfache Lösung, nichts anderes!

 

Es ist  doch lediglich ein Wegabschnitt, den du zu gehen hast.

Gib dem Hindernis keinen Platz, sich in dir festzusetzen.

 

Wem ein Problem beschert wird,

dem ist auch das Geschenk der Lösung sicher.

 

Alles Liebe

Read Full Post »

 

 

Oh, das klingt gut. Trifft das denn zu?

 

Ja, wenn du vorhast, etwas Bestimmtes zu erreichen,

musst du bereit sein, all die Dinge zu tun,

die dich zu deinem Ziel führen.

 

Du musst bereit sein für Veränderungen.

Tu immer das, was dein Leben verbessert

und damit auch das deiner Familie.

 

Bereitschaft macht dich offen und startklar.

Damit hast du tatsächlich die „halbe Miete“ schon drin.

 

Was jetzt noch wichtig ist:

Verpflichte dich, durchzuhalten!

 

Halte deine Selbstverpflichtung,

konkret formuliert, schriftlich fest. Das wirkt!

 

Wenn du zu 100% die Verantwortung übernimmst,

für das, was du in dein Leben einlädst,

gewinnst du zu 100% die Kraft, die du brauchst,

um die von dir gewünschten Erfahrungen zu machen.

 

 

Alles Liebe

Read Full Post »

 

Dein Leben ist nichts Fertiges.

Alles was ist, ist ein Zwischenergebnis.

 

Es ist zugleich Ausgangspunkt für etwas Neues, Optimaleres.

 

Mach dir klar, dass die Kraft und die Fähigkeit, es zu schaffen,

dir in die Wiege gelegt worden ist.

 

Kann sein, dass dir das noch keiner gesagt hat.

 

Und noch eine gute Nachricht:

 

Aus deinem Leben das Beste zu machen, ist deine Berufung.

 

Das darfst du für dich ganz einfach beanspruchen.

Nur keine falsche Bescheidenheit!

 

Ich wünsche dir, dass der heutige Tag dir alles bringt,

was du für klare Entscheidungen brauchst, damit du sagen kannst:

 

„Ich mache aus diesem Tag ein Meisterwerk.

Alles, was ich unternehme, gelingt.“

 

Und jetzt: „Frisch ans Werk!“

Alles Liebe

Read Full Post »

 

Das ist etwas, was du vielleicht auch aus eigener Erfahrung kennst:

 

Nachdem du von etwas Bestimmtem behauptet hast,

es sei „unmöglich“,

musstest du irgendwann feststellen,

dass ein Anderer es doch geschafft hat.

Dann hast du erfahren,

WIE er es hinbekommen  hat und musstest erkennen,

dass du es genau so gut gekonnt hättest!

 

Der „kleine“ entscheidende Unterschied ist:

 

Er hat gewagt, was du selbst nicht wagtest.

ER oder SIE hat sich in Bewegung gesetzt, das ist alles.

 

Siehst du, wenn du dich jetzt zum Beispiel etwa 30 Zentimeter

vom Stuhl erhebst, hast du zwei Möglichkeiten:

 

Du kannst ganz aufstehen, oder dich wieder hinsetzen.

 

„Aufstehen“ bedeutet in diesem Zusammenhang:

Du wirst aktiv, gestaltest deinen Tag,

erledigst alle wichtigen Aufgaben, damit keine dringend wird.

Du erledigst auf jeden Fall all die kleinen Dinge,

die du eventuell schon vor dir hergeschoben hast.

Denk auch daran, dir in Gedanken immer wieder

Anerkennung zu schenken!

 

Alles Liebe

Read Full Post »

 

Nasrudin arbeitet als Fährmann und lernt deshalb viele,

ganz unterschiedliche Menschen kennen.

 

Heute setzt er einen richtigen

Besserwisser und Erbsenzähler

über ein sehr stürmisches Wasser.

 

Nasrudin erzählt in seiner unbekümmerten Art etwas,

was grammatikalisch nicht ganz korrekt war.

 

Der Gelehrte fragt:

 

„Haben Sie denn nie Grammatik studiert?“

„Nein.“

„Dann haben Sie ja die Hälfte Ihres Lebens verschwendet!“

 

Ein paar Minuten später dreht Nasrudin sich um und fragt seinen Passagier:

 

„Haben Sie jemals schwimmen gelernt?“

„Nein, warum fragen Sie?“

„Dann war Ihr GANZES Leben verschwendet.

Wir sinken nämlich.“

Alles Liebe

Read Full Post »

 

 

Ein Magnet kann nur Eisenspäne anziehen.

 

Er bringt weder Sand,

noch Gold,

noch Diamanten in seine Nähe.

 

Wie unvergleichlich viel besser habe ich  es als Mensch.

 

Ich  kann den Magneten meiner Seele auf jede Art von Dingen,

Kräften und Wesen einstellen.

 

Ja – ich zieh immer das an,

worauf ich mein Denken richte,

womit ich mein Bewusstsein erfülle,

woran mein Herz hängt.

 

In diesem Mechanismus liegt die Möglichkeit

der Umwandlung meiner Umstände.

 

Und zwar durch die Umwandlung meiner Einstellung zu ihnen.

 

Diese Kunst zu lernen,

ist  Ziel meiner täglichen Arbeit an mir selbst.

 

Dabei darf ich mich über jeden Erfolg freuen,

auch über den Klitzekleinsten!

 

Versuch es doch auch einmal.

 

Alles Liebe

Read Full Post »

 

Stell dir vor: Du stehst vor einer Türe.

 

Du willst hinein in den dahinterliegenden Raum.

Unbedingt.

 

In der Hand hältst du einen Schlüsselbund mit unzähligen Schlüsseln.

Du steckst den ersten Schlüssel ins Schlüsselloch.

Er passt nicht.

 

Du probierst den Zweiten.

Er passt nicht.

 

Und jetzt den Dritten.

Auch er passt nicht.

 

Der Vierte, Fünfte, Sechste, Siebzehnte passen auch nicht.

 

Gibst du es jetzt nach vielen, vergeblichen Versuchen auf,

oder machst du weiter, weil du weißt, dass der richtige Schlüssel dabei ist?

 

Oder merkst du, wie vom Geistesblitz getroffen,

dass die Türe gar nie verschlossen war?

 

Read Full Post »