Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2011


Ich las eben die Geschichte von einem jungen Mann, der eine lange, gefährliche Reise antrat, um einen alten Weisen zu finden und ihn nach dem Sinn des Lebens zu fragen. Als er schließlich vor dem Weisen stand und seine Frage ausgesprochen hatte, antwortete der Alte:

Das Leben ist einfach eine Schale Kirschen.“

Zunächst überrascht und völlig sprachlos, dann aber gereizt und verärgert, sagte der junge Mann:

Das ist alles?“

„Ich bin den ganzen langen Weg hierher gekommen, habe Meere und Berge überquert, Wüsten und Urwälder bezwungen, um dich zu finden und nach dem Sinn des Lebens zu fragen – und du hast nichts weiter zu sagen als, das Leben sei einfach eine Schale Kirschen?!“

Der Weise lächelte, hob sein Gewand und erwiderte:
„Na gut, dann ist das Leben also nicht einfach eine Schale Kirschen.“

Tiefgründig und einfach zugleich ist die Antwort des Weisen. Und jedem sagt sie vielleicht was anderes. Mir hat sie ein herzliches Lachen entlockt.

Ich finde es wunderbar, mir DIE Kirsche vom Teller zu nehmen, die mir besonders gut gefällt.

Alles Liebe

Read Full Post »


Auszug aus einem Brief vom 7. November 1936:

“Herrn Professor Caldwell
c/o British Scientific Expedition Hilla, Mesopotamien.

Sehr geehrter Herr Professor,
Sollte Ihnen bei Ihren weiteren Ausgrabungen im Ruinenfeld von Babylon jemals der Geist eines ehemaligen Bewohners, des alten Kamelhändlers Dabasir, begegnen, so möchte ich Sie um einen Gefallen bitten. Richten Sie ihm bitte aus, dass ihm hier im fernen England ein paar Gelehrte für seine Aufzeichnungen auf den Tontafeln ein Leben lang dankbar sein werden.“

Den ganzen Brief kann man nachlesen in dem sehr aufschlussreichen Buch: „Der reichste Mann von Babylon“. Was hat es mit diesem Brief auf sich?

Dieser Brief handelt von den fünf Tontafeln von Babylon, auf denen ein gewisser „Dabasir“ vor ein paar tausend Jahren eine Methode aufgezeichnet hat, wie man sich aus JEDER noch so aussichtslosen finanziellen Notlage befreien und zu Reichtum und Wohlstand gelangen kann.

Das Wunderbare an dieser Methode ist, dass sie auch heute noch genau so aktuell und wirksam ist, wie zu damaliger Zeit, als Babylon die reichste Stadt der Welt war. Das beweist auch der oben erwähnte Brief aus dem Jahr 1936, den Alfred H. Shrewsbury geschrieben hat, nachdem er die erhaltenen Tontafeln dazu benutzt hat, aus seiner damaligen Notsituation herauszukommen.

Shrewsbury schreibt dazu: „Auch wenn wir versucht hatten, unsere verzweifelte Lage vor unseren Freunden geheim zu halten, haben sie wohl erraten, dass uns das Wasser bis zum Hals stand.“ Und am Ende des Briefes schreibt er: „Er hatte seinen Leidensgenossen eine wichtige Botschaft zu überbringen, die so wertvoll war, dass sie nach fünftausend Jahren aus den Ruinen von Babylons auferstand. Sie ist heute noch genau so richtig und aktuell wie damals, als die Tafeln mit ihrer wertvollen Botschaft verschüttet wurden. Hochachtungsvoll Alfred H. Shrewsbury, Department of Archaeology.“

Es kann sein, dass diese Methode dir zu einfach oder vielleicht auch zu schwierig erscheint. Ganz egal, sie funktioniert, WENN DU SIE ANWENDEST!!!

Wertvoller als ein Sechser im LOTTO

Alles Liebe

Read Full Post »

Kennst du eigentlich das Vitalitätstraining par excellence?

Kennst du „die fünf Tibeter“?

Lange, lange Zeit waren sie ein gut gehütetes Geheimnis in alten Mönchsklöstern.
„Die fünf Tibeter“ aktivieren und harmonisieren so wichtige Drüsen wie die:
Keimdrüsen, Nebennierendrüsen, Bauchspeicheldrüse, Thymusdrüse, Zirbeldrüse und Hypophyse.

Bis ins höchste Alter kann jeder diese fünf Übungen immer und fast überall durchführen.
5-10 Minuten täglich reichen. Selbst wenn du keine Sportskanone bist, kannst du deinen Tag damit beginnen. Und du verschaffst dir so größeres Wohlbefinden und gesteigerte Beweglichkeit.

Letzteres habe ich am eigenen Leib erfahren.

Weil es mir ja so gut ging, hatte ich vor einiger Zeit eine mehrere Monate dauernde Pause eingelegt.

Ja, ja, die Bequemlichkeit hatte mich eingeholt…

Eines Tages stellte ich bei verschiedenen Gelegenheiten fest: „Oh, das ist dir aber schon mal leichter gefallen.“

Schrille Alarmglocke!! Am nächsten Morgen fing ich wieder an mit meinen „fünf Tibetern“. Zuerst drei, dann fünf, dann sieben Mal, usw. Jetzt bin ich wieder toppfitt.

In alter, junger Frische.

Read Full Post »


Ich habe ein wunderschönes Gedicht über das Lächeln gefunden.
Indem du jetzt als erstes ein Lächeln auf deinem Gesicht sich ausbreiten lässt, spür nach, wie du dich beim Lesen gleich fühlen wirst:

„Ein Lächeln ist es, das uns begleitet

auf dass es allen Freude bereitet.

Frohes Schaffen, frohes Sinnen,

es kann alles mit einem Lächeln beginnen.

Liebe, Freude, Heiterkeit

ein Lächeln voller Zärtlichkeit.

Ein Lächeln, um zu verkünden:

Bei Vertrauen und Herzlichkeit sollt ihr mich finden.

Ein Lächeln für euch, so klar und rein,

das passt in alle Herzen hinein.

Ein Lächeln, das sagt, hier stehe ich

mit Liebe im Herzen ganz sicherlich.

Ein Lächeln so frisch wie der Morgentau

ein Lächeln so schön, dass jeder sagt: „Schau….!“

Ein Lächeln vertreibt jede Einsamkeit

und schaffen kann es Geborgenheit.

Doch Halt! Da kommt mir noch eins in den Sinn

ein Lächeln, das jedem zeigt, dass ich ein Gewinner bin.

Und noch ein Lächeln setz ich drauf

EIN Lächeln ist da – dann kommen die andern zuhauf.“

Nach dem ersten Lesen habe ich ausprobiert, wie ich mich fühle, wenn ich das Gedicht mir selber mit Freude und Ausdruckskraft vorlese.

Mmmmhhh, das war schön! Kann ich zur Nachahmung sehr empfehlen.

Alles Liebe

Read Full Post »


Hast du heute schon in den Spiegel geguckt? Und wen hast du gesehen?

Hat dieser Jemand dich angelächelt?

Nein? Mag er dich nicht?

Du sagst: „Er hat gelächelt.“
Oh, dann hast du aber ZUERST gelächelt!

Menschen mit reicher Lebenserfahrung und großem Wissensschatz ermahnen uns, den Kontakt mit unserem Spiegelbild solange zu pflegen und zu trainieren, bis wir ganz entspannt, natürlich und freudvoll ihm täglich erzählen können, welche großartigen Eigenschaften und Qualitäten wir an ihm bewundern.

Wenn du das auch ausprobieren willst, dann schau deinem Spiegelbild dabei auf den Punkt zwischen den Augen. Sprich laut mit ihm. Es gibt dir alles zurück, was du ihm schenkst. Wenn dir das am Anfang seltsam vorkommt, ist das normal. Mach einfach weiter.

Das ist eine sehr wirkungsvolle Methode, etwas für das eigene Selbstwertgefühl zu tun.

Die meisten Menschen haben eine viel zu geringe Meinung von sich. Sie haben die Aussagen und Einstufungen ihrer Umwelt als Wahrheit akzeptiert. Und haben damit ihr wahres Potenzial noch brach liegen.

Welche Chance!!!

Alles Liebe

Read Full Post »

….ist das berühmte Buch von Harv Eker.

In jungen Jahren hat mal ein Freund und Multimillionär zu ihm gesagt:„Harv, wenn du nicht so erfolgreich bist, wie du es gerne hättest, dann bedeutet das nur, dass du etwas nicht weißt.“

Daraufhin entwickelte sich Harv von einem „Ich weiß alles“- neunmalklugen Dummkopf zu einem „Ich lerne alles“- offenen Menschen.

Er hatte es kapiert. So weitermachen wie bisher hieß von da an für ihn: die Ergebnisse erzielen wie bisher. Bessere Ergebnisse erforderten eben: Umdenken, neue Wege gehen. Also lernen, lernen, wachsen.

Der Philosoph Eric Hoffer sagte dazu:

„Dem LERNENDEN wird die Erde gehören, während die GELEHRTEN gerüstet sind, um in einer Welt zu leben, die es nicht mehr gibt.“

Finanziell wenig erfolgreiche Menschen sagen zu einem Weiterbildungsangebot oft:
„Ich habe keine Zeit, kein Geld. Ich brauche diesen Kurs nicht.“

Millionäre und Multimillionäre pflegen zu sagen:
„Wenn ich nur eine einzige neue Sache lernen kann, oder eine einzige Verbesserung erreichen kann, hat sich das schon gelohnt.“

Ahnst du, warum es heißt:
„Wer schon hat, dem wird noch mehr gegeben werden.“?

Read Full Post »


Ist es das, was ich WIRKLICH will?

Immer wenn du dich fragst: „Was will ich eigentlich?“ kannst du hinzufügen: „Warum will ich es?“ Wenn du jetzt darüber nachdenkst, was du willst und warum du es willst, machst du gleich danach etwas sehr Wirkungsvolles: Du stellst dir vor, du hättest es bereits. Stelle dir so lange vor, es bereits zu haben, es bereits zu tun oder es zu sein, bis du ein negatives oder ein positives Gefühl verspürst.

Wenn jetzt ein negatives Gefühl auftaucht, verrät es dir was: Du schaust nicht in die Richtung dessen, was du WIRKLICH willst, sondern in die entgegengesetzte Richtung. Wenn du aber ein positives Gefühl spürst, signalisiert es dir, dass du das fokussierst, was du WIRKLICH willst. Es signalisiert, dass du mit dem Herzen dabei bist und dass es dir gelingen wird.

Und du wirst bald entdecken, dass es an jedem Tag nur um ganz wenige Dinge geht: Um Freiheit, Wachstum, Freude und Glück.

Wenn du dir immer mehr deiner Gefühle bewusst wirst, werden diese dich immer mehr zu dem führen, was du WIRKLICH willst. Und damit wirst du immer mehr magnetisch angezogen von: Freiheit, Wachstum, Freude und Glück.

Und davon wünsche ich dir für heute soviel, wie du ertragen kannst!

Read Full Post »