Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2015

Ist sicherlich vielen bekannt aber sie ist nach wie vor sehr aktuell!

 

Die Menschen, die in der Hölle schmorten
hatten die gleichen Möglichkeiten zur Verfügung wie die,
die sich nebenan den Himmel bereiteten.
Alle saßen sie um einen großen köstlich duftenden Eintopf.
Jeder hielt einen Löffel in der Hand,
der etwa so lang war wie er selber. Nur ganz am Ende
konnte er gefahrlos am kleinen Holzgriff angefasst werde
Die Menschen in der Hölle prügelten sich um die besten Plätze,
füllten ihre Löffel und verschütteten die schmackhafte Suppe
beim Versuch, irgendwie den eigenen Mund zu erreichen.
Hohlwangig und heulend bekämpften sie sich in ihrer ungestillten Gier.

Im Nebenraum hatten die Menschen das gleiche Angebot:

Köstlich duftender Eintopf und langstielige Esslöffel.

Hier sah man jedoch nur glückliche Gesichter
und wohlgenährte Menschen.
Jeweils zwei hatten sich zusammengetan,
um sich gegenseitig zu füttern. War der eine satt,
kam der andere an die Reihe…

Vier JahresZeiten

Draußen in der Welt
und in den eigenen persönlichen
Beziehungen können wir erkennen,
wo uns die Hölle lieber ist und wo der Himmel.

Geht es uns darum, dafür zu sorgen,
dass wir allen voran zu unserem Recht kommen,
oder liegt uns – neben dem eigenen Wohl –
dasjenige der anderen auch am Herzen?

Der Himmel ist da, wo Menschen gegenseitig ihr Bestes geben.
Der Himmel ist da, wo das Glück auf Gemeinsamkeit aufgebaut ist.

In jeder Familie, in jeder Firma kannst Du es genau beobachten:

Wer den anderen großzügig das ihre gönnt,
darf sich freuen, dass Menschen jederzeit,
selbst in schwierigen Situationen für sie da sind.

 

Alles Liebe

Read Full Post »

smileyGegen Dein Lächeln hätte nicht mal Deine eigene schlechte Laune
eine Chance, denn es wirkt wie das kleine Licht,
das im Nu die größte Dunkelheit vertreibt.

Probiere es aus! Alleine die Mundwinkel hochzuziehen verändert
Deine aktuelle Befindlichkeit spürbar.

Ärger und Wut mögen das nicht.

Du bist von Natur aus ein fröhlicher Mensch?Umso besser!

Wenn Du interessante Erfahrungen machen willst,
kannst Du heute mal darauf achten, wo Du überall Beispiele
für die Wirkung des Gesetzes der Anziehung erkennen kannst:

Welche Menschen stehen nah beisammen
und unterhalten sich über welche Themen?

Bist Du froh gestimmt, magst Du gutgelaunte Menschen um Dich.

Du denkst zum Beispiel immer wieder „das hab ich auch gerade gedacht“.

Ja, das Gesetz der Anziehung sorgt dafür, dass Gleiches sich findet.
Gleiche Ideen, gleiche Interessen, gleiche Ereignisse…

Selbst in der Ablehnung spielt die Anziehung eine Rolle,
auch wenn das manchmal schwer zu akzeptieren ist.

Je öfter Du diese Gesetzmäßigkeit bei Kleinigkeiten erlebst,
umso selbstverständlicher wird für Dich ihre „Allgegenwärtigkeit“

 

Alles Liebe

Read Full Post »

loslassen_Dieter Buchart_pixelio.deNeal Donald Walsch bringt das Thema „Geld“
auf seine direkte Art zur Sprache:

„Geld ist bei den Menschen mit starken Emotionen besetzt –
sogar mehr noch als Sexualität. Das hat mit all den Botschaften zu tun,
die wir in Bezug auf Geld unser Leben lang bekommen haben.
Neun Zehntel davon waren sehr negativ.“

Um Freundschaft zu schließen mit dem Geld, sollten wir vergessen,
was wir abwertendes darüber gehört haben.
Wir dürfen begreifen lernen, dass Geld eine Form der Lebensenergie ist.

Solange Geld zu unserer Gesellschaftsform gehört und deshalb
einen beachtlichen Teil unserer Lebensumstände mit beeinflusst,
tun wir gut daran, es als Austauschmedium
zur eigenen Leistung willkommen zu heißen.

Segnende Gedanken tragen da sehr zum Fließen bei.

 

Alles Liebe

Read Full Post »

Liebe bedeutet zum Beispiel,
für den Nächsten nur das Allerbeste zu wollen.
Das Allerbeste, genauso wie für sich selbst.

Mit dem „Nächsten“ ist JEDER gemeint,
nicht nur die ganz persönlichen Nächsten.

Das ist nur solange eine Herausforderung,
solange wir glauben, wir seien getrennt voneinander.

Indem wir lernen, den Gedanken der Einheit wirklich zu verstehen,
fällt manches weg, was uns bisher belastet hat
und Gelassenheit kann einkehren.

Warum ist Gelassenheit so wertvoll?
Gelassenheit gibt Dir die Zeit,
Ereignisse in Ruhe von verschiedenen Blickwinkeln aus
zu betrachten und – im besten Fall –
einen tieferen Sinn zu erkennen.

Das kannst Du heute schon erfahren,
indem Du im geeigneten Moment Dich ermahnst,
Gelassenheit an die Stelle von Protest zu setzen.

Read Full Post »

roggenfeldIch freue mich, Dir heute wieder die Weisheit
einer alten Geschichte schenken zu dürfen:

Ein Roggenhalm steht einsam auf einem großen Feld.
„Wie schön“ denkt er. „Kein Ärger mit anderen Leuten“.
Er merkt gar nicht, wie hohl seine Ähre bleibt.

Eine Woche später tobt ein Sturm übers Feld.
Der Halm kippt um, liegt tot am Boden.
Es gibt kein Brot.

Ein Roggenfeld dagegen:
Wie Brüder und Schwestern stehen dicht beieinander
die vielen Halme mit vollen Ähren.

Der Sturm tobt auch da übers Feld.
Die Halme stehen und geben sich gegenseitig Halt

 

Alles Liebe

Read Full Post »

Achte darauf, dass Dein Glück niemals davon abhängt,
was ein anderer tut, oder eben nicht tut.
Du fühlst Dich andernfalls immer ausgeliefert,
weil Du darauf keinen Einfluss hast.

Einfluss hast Du nur auf Dich,
auf Deine Gedanken und auf Deine Gefühle.

Mach Dir das immer wieder bewusst!

Deinen Fokus,
Deine Wahrnehmung
kannst Du wählen.
Das bedeutet wahre Freiheit.
Jedes Mal, wenn Du etwas erlebst,
was bei Dir ein unangenehmes Gefühl hervorruft,
bist Du an dem Punkt,
der Deine höchste Aufmerksamkeit erfordert.

Jetzt erinnere Dich an den Zauber,
der immer wirkt: „Dankbarkeit“.
Übe in diesem Moment,
für irgendetwas dankbar zu sein.

PS.
„Fördere die Weisheit des Anderen,
denn letztendlich tust Du es für Dich.“

 

Alles Liebe

Read Full Post »