Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘planen’

Es gibt Menschen, die wünschen sich „mehr Geld“ oder „viel Geld“.

Und bekommen es NIE. WARUM?

Das Unterbewusstsein will ein Konzept haben.

Dieses auszuarbeiten ist eine Aufgabe, für die jeder sich unbedingt ausreichend Zeit nehmen sollte.

Wenn es dir heute nicht passt, findest du bestimmt einen besseren Termin zum Planen. (Falls du das überhaupt willst)

Sobald du dich für einen Lebensstil entschieden hast,

mit allem was dazugehört, legst du die Summe fest, die zur Realisierung erforderlich ist. Sei groß denkend!

Indem du die zu deinem neuen Lebensstil passenden Gefühle entfachst,

gibst du deinem Unterbewusstsein Gelegenheit,

in deinem Konzept des Wohlstands zu „baden“.

Das fördert seine uneingeschränkte Bereitschaft, dich zu unterstützen.

Damit hast du jetzt endlich die Gelegenheit, dich buchstäblich neu zu erfinden,

deine Welt neu zu erschaffen.

Ich empfehle dir sehr, es in Schriftform zu tun.

Das hat den großen Vorteil, dass du immer wieder daran feilen und verbessern kannst, bis du sagst:

Ja, genau so soll es sein“

Darf ich davon ausgehen, dass du so einen fantastischen Lebensplan schon hast, oder gerade dabei bist, ihn in dir zu installieren?

In beiden Fällen tust du gut daran, ihn unaufhörlich auszuschmücken,

wie ein Haus, das du mit frischen Blumengestecken verschönerst.

Fühle dich so richtig wohl in deinen prächtigen Räumen!

Stell dir vor, wie du hin und wieder ein schönes Bild für dein Zuhause kaufst

und auch ganz genau weißt, welche Wand es schmücken soll!

Kauf immer wieder Kleinigkeiten, die zu deinem „Lebensplangebäude“ passen

und intensiviere so deine Vorfreude.

Deine Freude stärkt die Wurzeln,

mit denen dein Plan im Unterbewusstsein verwachsen ist.

Nutze alles, was Symbolcharakter hat zu deiner Unterstützung.

Wenn dir das alles gefällt, sorge dafür, dass dein Tagesgeschehen unterlegt ist

mit den Gefühlen und Schwingungen aus deinem „Lebensplangebäude“!

Alles Liebe,

Read Full Post »


Wahrscheinlich hast du auch mitbekommen, dass es unterschiedlichste Theorien gibt,

was „Ziele stecken“ betrifft.

Die Einen behaupten:

Planen und Ziele stecken ist überflüssig,

weil das Leben seinen eigenen Gang geht.

Alles ist vorbestimmt.

Wir können nichts falsch machen,

weil in einem übergeordneten Plan alles vorbestimmt

und „schon geschehen“ ist.“

Die Meisten vertreten jedoch diese Ansicht:

Wir bestimmen unser Leben selber,

je nach dem, was wir denken, glauben und tun.“

Ein Lebensziel zu haben ist wichtig.“

An ihm können untergeordnete Ziele, Wünsche und Träume sich ausrichten.“

Sie sagen außerdem, dass ein Mensch ohne Ziele wie ein Schiff ist,

dem der Segel setzende Kapitän fehlt.

Es ist dem Wind, den Wellen und dem Zufall überlassen, wohin es treibt.“

Natürlich kann jeder frei wählen, was ihn mehr anspricht.

Eines scheint MIR plausibel zu sein:

Wenn ich zum Beispiel als „Zielgedanken“

vollkommene Gesundheit verinnerlicht habe,

wird mich bekömmliches Essen magisch anziehen.

(Mein Zielgedanke hat geprüft und entschieden.)

Ich kann gar nicht irgendeinen Mist in mich hineinstopfen.

Selbst in der Medizin lässt sich immer wieder nachvollziehen,

dass ein Patient, der vom Zielgedanken „Gesundheit“ durchdrungen ist,

wesentlich bessere Chancen hat!

Ein starker, emotional aufgeladener Zielgedanke

hält den Lebens-Energiepegel oben.

Mich kann nicht so schnell was aus dem Gleichgewicht bringen!“

Dass du DAS sagen kannst, das wünsche ich dir von Herzen!

Wähle ein starkes Prinzip und dein Zielgedanke wird zum Fels in der Brandung.

Er vermittelt dir auch den Weg.

Du musst nämlich nur wissen, WAS du willst, nicht WIE du dahin kommst!

Ersteres muss dein Herz ausfüllen, bis in die letzte „Ecke“.

Das erleichtert dir deine Entscheidungen,

hilft Blockierungen und Umwege zu vermeiden.

Folgendes ist übrigens kein „frommer“ Spruch,

sondern eine geniale Möglichkeit, dir selber Kraft zu schenken:

Ich bin voller Liebe. Ich glaube, vertraue, bin dankbar und mutig.“

Diesen Satz habe ich mir auf ein Blatt Papier geschrieben!

Ich behalte ihn vor Augen.

Er bleibt!

PS. Gute Gewohnheiten installieren ist einfach.

Alles Liebe,


Read Full Post »