Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘säen’

Tagebuch„Manchmal finden wir tatsächlich Gründe „nichts zu tun“ –
und das in Augenblicken, in denen TUN angesagt wäre.“
Man müsste endlich…
ist so ein Satz, der gerne im Sand zerrinnt.
Aber, wir sind ja hier, um gute Anregungen zu sammeln.
Dann können wir immer noch entscheiden,
ob fürs Handeln der richtige Tag angebrochen ist.
Wo könntest Du heute säen? Und was?
Zwei sehr gute Fragen für einen noch jungen Tag.
Interessant könnte es auch sein,
Dir darüber Gedanken zu machen:
Welches Talent hast Du als Kind besonders
gerne und ausdauernd geübt?
Ist diese „Leidenschaft“ immer noch Bestandteil Deines Lebens?
Wenn sie es nicht mehr ist, wie wäre es,
wenn Du ihr wieder einen gebührenden Platz einräumen würdest?
Wäre das eine Bereicherung für Dich?
Es ist für jeden ein großes Glück, in einer Familie
aufzuwachsen, die die kindlichen „Talente“ erkennt
und ihnen Raum gibt zur Entfaltung.
So wird man „Getriebener“ seines Talents –
ganz im positiven Sinn!
Bei einem sehr guten Freund von mir  kann ich das gut nachverfolgen.
Schon damals als Kind, wenn er etwas Besonderes beigebracht bekam,
war bei ihm sofort der Wunsch da, das Gelernte weiterzugeben.
Er hätte das Neue niemals für sich behalten wollen.
Wer ihn kennt und öfter mal mit ihm spricht,
weiß, was ich meine. Er lebt seine „Leidenschaft“.
„Lernen und weitergeben“ ist für ihn äußerst erfüllend!
Ja, das Wachstum des Anderen macht ihn glücklich.
Und dabei lernt er selber pausenlos hinzu.
Alles Liebe

Read Full Post »

Bei einer Wanderung durch sein Reich,

begegnete einst ein weiser König einem alten Mann,

der mit gekrümmtem Rücken sein Feld bearbeitete.

 

Der König sah, dass der Mann gerade kleine, ein Jahr alte Stecklinge pflanzte.

 

„Was machst du da?“ fragte der König.

„Ich pflanze Nussbäume“ antwortete der Greis.

 

„Du bist schon so alt. Warum pflanzt du Stecklinge,

in deren Schatten du nie ruhen

und deren Früchte du nicht essen wirst?“

 

Der alte Mann schaute auf und sagte:

 

„Die, die vor uns kamen, haben gepflanzt, und wir konnten ernten.

Und ich pflanze, damit die ernten können, die nachkommen.“

 

 

Read Full Post »