Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Niemals aufgeben’

Natürlich kennst du diesen Ausspruch:

 

„Wenn du in den nächsten fünf Jahren tust,

was du tun MUSST,

dann kannst du den Rest deines Lebens tun,

was du tun WILLST.“

 

Oder andersrum formuliert:

 

„Wenn du etwas Anderes haben willst,

als in den vergangenen fünf Jahren,

 

musst du ANDERS denken und handeln

als in den vergangenen fünf Jahren.“

 

Noch klarer kann man das nicht zum Ausdruck bringen.

 

Erinnere dich immer wieder daran:

„Es ist leicht, aufzugeben.“

 

Dieser „Verein“ erfreut sich bekanntlich großer Beliebtheit!

 

Willst du jedoch eine herausragende Persönlichkeit sein,

genügt es, NIE, NIE, NIEMALS aufzugeben.

 

Damit hebst du dich definitiv sehr  positiv von der „Masse“ ab.

Und damit ist dir ein „Platz an der Sonne“ sicher.

Alles Liebe

Read Full Post »

Auf… einem Bauernhof stand ein Eimer.
Zwei Frösche kamen vorbei und waren neugierig, was wohl in dem Eimer sei. Also sprangen sie mit einem großen Satz in den Eimer.

Es stellte sich aber heraus, dass das keine so gute Idee gewesen war, denn der Eimer war halb gefüllt mit Milch. Da schwammen die Frösche nun in der Milch, konnten aber nicht mehr aus dem Einer springen, da die Wände zu hoch und zu glatt waren.

Der Tod war ihnen sicher.

Der eine der beiden Frösche war verzweifelt. „Wir müssen sterben“, jammerte er, „hier kommen wir nie wieder heraus.“ Und er hörte mit dem Schwimmen auf, da nach seiner Meinung ja alles doch keinen Sinn mehr hatte.

Der Frosch ertrank in der Milch.

Der andere Frosch aber sagte zu sich selbst: „Ich gebe zu, die Sache sieht nicht gut aus. Aber aufgeben werde ich deshalb noch lange nicht. Ich bin ein guter Schwimmer! Ich schwimme, so lange ich kann.“

Und so stieß der Frosch kräftig mit seinen Hinterbeinen und schwamm in dem Eimer herum. Immer weiter. Er schwamm und schwamm und schwamm. Und wenn er müde wurde, munterte er sich selbst immer wieder auf. Tapfer schwamm er immer weiter.

Und irgendwann spürte er an seinen Füßen eine feste Masse. Ja, tatsächlich – da war keine Milch mehr unter ihm, sondern eine feste Masse. Durch das Treten hatte der Frosch die Milch zu Butter geschlagen! Nun konnte er aus dem Eimer in die Freiheit springen!“

Liebe Freunde,
oft wird die Fabel von Äsop so interpretiert, als müsse man nur lange genug durchhalten, dann werde grundsätzlich alles gut.
Nein, das stimmt nicht, dafür gibt es im Leben keine Garantie.
Das hat auch Äsop nicht sagen wollen.

Das Geheimnis dieser Geschichte liegt viel tiefer:
Diese Geschichte will uns sagen:
Derjenige, der in einer misslichen Lage aufgibt, der hat schon verloren, der kann seine Lage auf KEINEN Fall mehr verbessern.
Derjenige aber, der nicht aufgibt, hat wenigstens die große CHANCE, seine missliche Lage zu ändern!

Jedem von uns wünsche ich den Mut des Frosches, seinen Willen, nicht aufzugeben, seine Beharrlichkeit, seine Ausdauer.

Ich grüße Euch heute ganz herzlich mit meinem Lebensmotto: NIEMALS AUFGEBEN!

Read Full Post »