Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘gast’

Ein junger Mann war in einem Kloster zu Gast.

Bis tief in die Nacht

sprach er mit einem der Mönche über den Sinn des Lebens.

 

Kurz nach Mitternacht traten die Beiden

auf den langen, schwach erleuchteten Flur,

an dem die Türen zu den Zellen der Klosterbrüder lagen.

Unser Mönch zeigte in Richtung des Flurs und sagte:

„Dein Leben ist genau so wie dieser Flur mit den vielen Türen.

Nur an einer Tür kannst du jeweils stehenbleiben und eintreten.“

„Überlege dir also gut, mein Freund, welche Tür du wählst.“

 

 

Das ist eine Parabel, die wir alle sehr gut kennen.

Und sie erinnert mich an den weisen Spruch:

 

„Du kannst haben, was du willst, aber du kannst nicht ALLES haben.“

Durch welche „Türen“ du heute gehst, liegt alleine bei dir.

 

Du kannst vielleicht mit anderen darüber diskutieren,

aber die Verantwortung für deine Entscheidung nimmt dir keiner ab.

Das ist gut so und auch die einzige Chance, „erwachsen“ zu handeln.

Da du nicht gleichzeitig mehrere Räume betreten kannst,

musst du in der Lage sein, auch mal mit der zweitbesten Wahl klar zu kommen.

Selbst Fehlentscheidungen sind nur für die schlimm,

die sich lange darüber ärgern, anstatt  zu korrigieren oder umzukehren.

Ich wünsche dir einen Tag voller klug gewählter „Türen“.

Alles Liebe

Read Full Post »

Ich möchte dir heute eine Geschichte erzählen,

vom Prediger und einem jungen Stallmeister .

Ein Prediger hat den Auftrag, vor einer Gruppe Menschen zu sprechen.

Als er in den Raum kommt, sind alle Plätze leer, bis auf einen.

Ein junger Stallmeister sitzt in der ersten Reihe.

Unschlüssig, ob er für diesen einzigen Gast seine Rede halten soll,

fragt er ihn, was ER dazu meine.

„Ich bin zwar nur ein einfacher Stallmeister.“

„Aber, wenn mir alle Pferde weglaufen würden

und nur noch EINES im Stall stünde,

würde ich es trotzdem füttern.“

Der Prediger versteht die Botschaft und fängt an zu sprechen.

Zwei Stunden dauert seine flammende Rede.

Glücklich und zufrieden fragt er jetzt seinen Zuhörer,

wie ihm die Predigt gefallen habe.

„Ich bin zwar nur ein einfacher Stallmeister“,

sagt dieser „und verstehe nichts

von diesen Dingen. Aber wenn, außer einem,

meine Pferde weggelaufen sind,

werde ich dieses EINE trotzdem füttern.

Ich werde ihm aber nicht das ganze Futter für alle Pferde geben.“

Alles Liebe,

Read Full Post »