Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Dankbarkeit’

Farben und Formen
Es gibt Menschen, die schwer schlucken,
wenn sie gefragt werden:
„Liebst Du Geld?“
Hand aufs Herz: „Wie geht es Dir bei dieser Frage?“
Bist Du der Ansicht, dass Geld ein wichtiger Teil Deines Lebens ist?
Wenn Du es liebst, dass Geld zu Dir fließt,
wie gehst Du damit um?
Empfindest Du Dankbarkeit oder regt sich manchmal
das schlechte Gewissen bei dem Gedanken,
dass die Verteilung weltweit immer einseitiger geworden ist?
Geld lieben – dankbar dafür sein –
und es mit segnenden Gedanken wieder in den Kreislauf entlassen…
Ist das eine Vorgehensweise, die Dich anspricht?
Falls Du das nicht eh schon tust, fang an,
das Geld zu segnen.
Wenn es kommt und wenn Du es ausgibst.
Alles Liebe

Read Full Post »

Rose
Ein junger „Verseschmid“ ging täglich um die Mittagszeit
in Begleitung seines Freundes an einer alten Bettlerin vorbei.
Stumm, unbeweglich und in sich gekehrt nahm sie die Gaben
der Vorübergehenden an – ohne ein Zeichen von Dankbarkeit.
Der Dichter gab ihr zur Verwunderung seines Freundes nie etwas.
Als der Freund ihn nach seinem Beweggrund fragte, meinte der Dichter:
„Man müsste ihrem Herzen schenken – nicht ihrer Hand.“
Am nächsten Tag brachte der Dichter eine wunderschöne,
herrlich duftende Rose mit und legte sie in die Hand der Bettlerin.
Etwas Seltsames geschah.
Die Frau stand auf,
griff nach der Hand des Schenkers, küsste sie –
und eilte mit der Rose davon.
Eine ganze Woche lang blieb ihr Platz leer.
Dann saß sie wieder da, stumm und in sich gekehrt.
„Wovon mag sie die ganzen vergangenen Tage gelebt haben?“
Der Dichter lächelte und sagte:
„Von der Rose.“
—————————–
 

„Von Herz zu Herz tut halt einfach gut“,
ist mir bei der Geschichte in den Sinn gekommen.
Herzenswärme hat dieser Bettlerin mehr gefehlt als milde Gaben.
Im übertragenen Sinn sagt uns die kleine Geschichte auch:
„Nur von Herzen kommende Anerkennung trifft ins Herz.“
Und wer kennt das nicht aus eigener Erfahrung?
Kommt das was ich sage nämlich nicht von Herzen,
spürt es der Empfänger,
denn die nonverbalen Signale finden den Weg.
Anerkennung – in Bezug auf eine aktuelle Situation –
macht jedem viel Freude, es kommt besonders gut an
und spornt vor allem den Empfänger zu neuen „Taten“ an.
Wohl dem, der sich in dieser hohen Kunst übt…
Alles Liebe

Read Full Post »

weiße narzisseDamit habe ich Dich beim letzten Mal „verabschiedet“:
„Wie erlange ich inneren Frieden?“
Mit dieser Frage hast Du Dich seither wohl
mehr oder weniger intensiv auseinandergesetzt.
Möglicherweise ist Dir die Antwort längst klar…
Vielleicht hast Du gedanklich auch nachvollzogen,
dass es für die „Reichen“ eine genauso
große Herausforderung ist,
innere Zufriedenheit fest zu etablieren.
Das Etablieren fängt – mein Lieblingsthema – mit der Dankbarkeit an.
Dankbare Menschen strahlen innere Zufriedenheit aus.
Und was denkst Du, was zu diesem Thema
noch alles wichtig sein könnte?
Ein Zitat aus dem Volksmund sagt:
„Der Mensch ist glücklich,
wenn er mit Gott und der Welt im Einklang ist.“
Alles Liebe

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »