Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘aufmerksam’

Das Leben ist schön

Es gibt Menschen, die das Talent haben,

den Anderen nach einer Begegnung,

in einem angenehmeren Lebensgefühl

zurückzulassen als er es zu Beginn hatte.

 

Das kann – wie ich selber erlebt habe –

durch eine Kleinigkeit geschehen.

 

Vor kurzem suchte in einer großen Buchhandlung

eine Angestellte für mich eine Information in ihrem PC.

 

Während dieser wenigen Minuten habe ich still

die sehr schöne Form ihrer Brillengläser bewundert.

 

Dann habe ich mich nicht nur bedankt,

sondern ihr gesagt, dass ich mich eben sehr daran erfreut hätte,

wie gut ihr die ausgesprochen aparte Brille stehe.

 

Sie strahlte. Und dabei erzählte sie mir voller Freude,

wie froh sie sei, bei ihrem Optiker diese Gläserform

schon zum zweiten Mal gefunden zu haben.

 

Das Schönste an so einer Geschichte ist,

dass jeder es darauf anlegen kann, aufmerksam zu sein

und auf so einfache Art Freude zu schenken.

 

Dem Anderen und sich selber!

 

Alles Liebe

 

Read Full Post »

Herbstleuchten

 

„Pass auf, dass das Glas nicht runterfällt.“

 

Was läuft jetzt vor Deinem geistigen Auge ab?

Natürlich wie es ist,

das Glas runterfallen zu sehen…

 

Nicht nur Mütter sind Weltmeister im Aktivieren ähnlicher Filme.

Aber da Mütter ihre Kinder „bewahren“ wollen vor allerhand Übel,

sind sie fast am meisten gefordert, aufmerksam zu sein.

 

„Nicht“ ist ein Unwort.

Niemand kann sich dieses NICHT vorstellen.

 

Nur die Aussage, die damit verbunden ist,

erzeugt ein Bild und einen Film.

 

Und dieser Film bewegt sich von etwas weg.

Nämlich: Weg von dem Wunsch,

das Glas möge oben stehenbleiben.

 

Wenn ich vom „Hin-zu-etwas-Wunsch“ beseelt bin

drücke ich mich eher so aus:

„Schieb das Glas etwas mehr in Richtung Tischmitte.

Da steht es sicher.“

 

Ab jetzt hast Du die Möglichkeit, Dich zu beobachten

und möglicherweise korrigierend einzugreifen.

Mach es mit viel Humor, das bringt Dich schnell weiter

auf Deinem „Hin-zu-etwas-Weg“.

 

Alles Liebe

 

 

 

 

 

 

Read Full Post »

Die Taube

taube

Es wird von einer Taube erzählt,

die dafür bekannt war,

dass sie ständig ihr Nest wechselte.

 

Der scharfe Geruch, den ihre Nester mit der Zeit entwickelten,

war für diese Taube unerträglich.

 

Darüber beklagte sie sich eines Tages bitter bei einer

alten und erfahrenen Taube.

 

Während diese aufmerksam zuhörte,

nickte sie mehrmals mit ihrem Kopf und sagte schließlich:

 

„Durch einen ständigen Wechsel

der Nester bewirkst Du nichts.“

 

Verwirrt hörte unsere Taube zu…

 

„Der Geruch, der Dich stört, kommt

nicht von den Nestern,

sondern von Dir selbst.“

 

Alles Liebe

Read Full Post »